Logo HVK
Startseite
Archiv Fragen
Archiv Rezepte
Archiv Haushaltstipps
Archiv Oldies
Wir über uns
Ausbildung & Kurse
Termine
Aktuelle Termine
Aktionen
DEZ-Erdbeer
Kochbücher
Anfahrt
Kontakt
Impressum
Druckversion Druckversion

 

Schriftzug Hausfrauenveband Kassel e.V.
Ausbildung und Kurse

Das Bildungsangebot des
Hausfrauenverbandes Kassel e. V.

- Ausbildung zur Hauswirtschafterin
- Haushaltsführerschein
- Allergiegerechte Ernährung
- Kochkurse
- Hygieneschulung
- Basenfasten
- Versorgung und Betreuungsleistungen

- Kommunikation/Konfliktbearbeitung

- Ernährung für Kinder



Ab November 2017
beginnen zwei Grundbildungslehrgänge Hauswirtschafter/in 
in den Räumen unserer Geschäftsstelle
in 34117 Kassel, Königsplatz 36, 2. Stock
Dienstag 9 - 14 Uhr oder Donnerstag 16 - 21 Uhr
Anmeldungen sind ab sofort möglich


Anmeldung und alle Anfragen bei
Lehrgangsleiterin Elke Marie Meyer

Tel. 0174-2140244 oder 05625-922553
E-Mail: ElkeMarieMeyer@aol.com

 
 
der Lehrgang kann vormittags und/oder abends stattfinden und ist darauf ausgerichtet, die Teilnehmer/innen auf die staatliche Prüfung in der Städtischen Hauswirtschaft vorzubereiten
Prüfungszulassung:
Zur Prüfung nach dem Berufsbildungsgesetz (§ 45.2 BBiG) werden Männer und Frauen zugelassen, die nachweisen können, daß sie mindestens 4,5 Jahre lang einen Haushalt mit 4 Personen selbstständig geführt haben (der eigene Haushalt wird anerkannt, evtl. wird vor der Abschlußprüfung für nicht berufstätige Teilnehmer/innen ein Praktikum über 12 Wochen in einem Ausbildungsbetrieb verlangt). Teilnehmen können auch diejenigen, die schon 4 1/2 Jahre in einem hauswirtschaflichen Beruf arbeiten.
- Anmeldung bei Lehrgangsleitung Elke Meyer - s. u.



Februar 2016
Hauswirtschaftskurs in der neuen Lehrküche des Verbandes hat die Prüfung bestanden

Auf dem Foto sehen Sie alle "Sieben auf einen Streich" mit ihren beiden Ausbilderinnen
Wir gratulieren herzlich ...




Der Hausfrauenverband Kassel e. V. ist zertifizierter Ausbilder
Der Hausfrauenverband Kassel e. V. ist zertifiziert unter der Zertifikats-Reg.-Nr. T-03062-2051 und somit zugelassener Träger der Arbeitsförderung nach § 178 des 3. Buches SozGB und § 2 der Akkreditierungs- und Zulassungsförderung (AZAV).
Fördermittel können beantragt werden unter www.qualifizierungsscheck.de oder www.bildungsprämie.de
Nachfragen sind ebenfalls möglich bei TQCert GmbH, Gobietstraße 13, 34123 Kassel, t. 0561 9499720



 



Der Hausfrauenverband bietet Kochkurse, Beratungen, und Tipps zur gesunden Ernährung an.
Ab sofort finden einmal in der Woche vormittags oder abends Vorträge oder Kochkurse statt
Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen


Der Hausfrauenverband Kassel ist zertifiziert, dadurch wird die Ausbildung zur Hauswirtschafterin bzw. zum Hauswirtschafter vom Arbeitsamt durch einen Bildungsgutschein finanziert. - Bitte fragen Sie nach!

Informationen erhalten Sie bei der Lehrgangsleiterin Elke Meyer
Hauswirtschaftsmeisterin und geprüfte Ernährungsberaterin
Tel.
0174-2140244 oder 05625-922553
E-Mail: ElkeMarieMeyer@aol.com



Haushaltsführerschein nach Absprache
Für den Haushaltsführerschein werden in 30 Unterrichtsstunden folgende Inhalte vermittelt:
- Haus und Wohnungspflege
- Haushaltstechnik
- Hygiene
- Ernährungsgrundlagen in Theorie und Praxis
- Textilpflege
Jeder Teilnehmer erhält nach Beendigung des Seminars ein Zertifikat über die Lerninhalte.
Bitte vereinbaren Sie einen Informationstermin mit der Lehrgangsleiterin Elke Meyer Tel. 05625-922553 oder 0174 2140244



Information über den Grundbildungslehrgang Hauswirtschafter/in (HW)
Der Lehrgang ist darauf ausgerichtet, die Kursteilnehmer auf die staatliche Prüfung in der Städtischen Hauswirtschaft vorzubereiten.

Prüfungszulassung:
Zur Prüfung nach dem Berufsbildungsgesetz (§ 45.2 BBiG) werden Männer und Frauen zugelassen, die nachweisen können, daß sie mindestens 4,5 Jahre lang einen Haushalt mit 4 Personen selbständig geführt haben (der eigene Haushalt wird anerkannt, evtl. wird vor der Abschlußprüfung für nicht berufstätige Teilnehmer/innen ein Praktikum über 12 Wochen in einem Ausbildungsbetrieb verlangt). Teilnehmen können auch diejenigen, die schon 4 1/2 Jahre in einem hauswirtschaflichen Beruf arbeiten.

Ausbildungsinhalte nach § 4 Verordnung über die Berufsausbildung zum HW:
1. der Ausbildungsbetrieb, betriebliche Zusammenhänge und Beziehungen:
-  Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes
-  Berufsbildung
-  arbeits-, sozial- und tarifrechtliche Bestimmungen
-  Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit
-  Hygiene
-  Umweltschutz
2. Arbeitsorganisation, betriebliche Abläufe, wirtschaftliche und soziale Zusammenhänge:
-  Arbeitsorganisation
-  qualitätsichernde Maßnahmen
-  betriebliche, marktwirtschaftliche und soziale Zusammenhänge und Beziehungen
-  Bedarf und Ansprüche von zu versorgenden und zu betreuenden Personen
-  beschaffen und bewerten von Informationen
-  betriebliche Geschäftsvorgänge
3. Betriebsräume und Betriebseinrichtungen:
-  Einsetzen von Maschinen, Geräten und Gebrauchsgütern
-  Beurteilen und Planen von Betriebseinrichtungen
4. hauswirtschaftliche Versorgungsleistungen:
-  Speisenzubereitung und Service
-  Reinigen und Pflegen von Räumen
-  Gestalten von Räumen und des Wohnumfeldes
-  Reinigen und Pflegen von Textilien
5. Vorratshaltung und Warenwirtschaft:
-  personenorientierte Gesprächsführung
-  Motivation und Beschäftigung
-  hauswirtschaftliche Betreuungsleistungen
-  Hilfeleistung bei Alltagsverrichtungen
6. Fachaufgaben im Einsatzgebiet:
-  betriebsspezifische Produkt- und Dienstleistungsangebote
-  Kundenorientierung und Marketing
-  Kalkulation und Abrechnung von Leistungen

Dauer der Ausbildung:
Die Ausbildung dauert 18 Monate
Die Prüfungen sind je nach Beginn des Kurses vor den Sommerferien oder vor den Winterferien.
Ausbildungsort:
Geschäftsstelle des Hausfrauenverbandes Kassel e. V., Königsplatz 36, 34117 Kassel

Der Unterricht wird einmal wöchentlich nach Absprache - außer in den Ferien - von 16.00 - 21.00 Uhr abgehalten oder vormittags vom 09.00 - 14.00 Uhr.
Zusätzlich werden auf Wunsch vor der praktischen Prüfung sogenannte "Renntage" samstags von 8.00 bis ca. 17.00 Uhr angeboten. An diesen Tagen wird eine komplette Prüfung mit entsprechenden Aufgaben geübt. Entgelt 35 Euro
Zusätzlich finden kursbegleitende Seminare statt in häuslicher Krankenpflege, in betrieblichen Einrichtungen pp

Ausbildungskosten (Änderungen vorbehalten):
30 €
 Anmeldegebühr 
 2.376 € Kursgebühr (Aufteilung in 18 monatlichen Raten zu je 132 Euro)
ca.   150 €
 Lehrmittel wie Bücher, Hefte usw (vom Kursteilnehmer selbst zu beschaffen)
ca.     60 €
 Kochgeld für den Einkauf der zu verarbeitenden Nahrungsmittel
35 €
 pro Tag Prüfungssimulation
z. Z.  270 €
 Prüfungsgebühren bei der IHK

Die schriftliche Prüfung findet an zwei Tagen statt
Die praktische Prüfung findet an einem Tag in der Elisabeth-Knipping-Schule statt


Suche
Heute ist der